Jungbrunnen Kosmetik Berlin

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Gutscheinverkauf

1. Allgemeines
Alle Leistungen, die vom Gutschein-Onlineshop für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


2. Vertragsschluss und Lieferung
2.1 Die Angebote des Onlineshops im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, im Onlineshop Gutscheine zu bestellen.


2.2 Durch die Bestellung des gewünschten Gutscheins im Internet gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.


2.3 Der Onlineshop ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 7 Kalendertagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Auftragsbestätigung erfolgt fernmündlich oder per Email. Nach fruchtlosem Ablauf der 7-Tages-Frist gilt das Angebot als abgelehnt.


2.4 Mit folgenden Schritten erhalten Sie Ihren Geschenkgutschein:


a.) Drucken Sie mit Ihrem Drucker den auf der Webseite angebotenen Online-Gutschein selbst aus.
(Alternativ bieten wir an, dass Sie von uns einen handelsüblichen Gutschein ausgestellt und zugesandt bekommen können.)


b.) Tragen Sie danach die zu verschenkende Dienstleistung oder den Betrag des Gutscheines auf der dafür vorgesehenen Zeile des ausgedruckten Gutscheins ein.


c.) Treten Sie mit uns entweder per E-Mail oder Telefon in Kontakt. Sie erhalten von uns für Ihren Gutschein eine Registrierungsnummer, die Sie mit dem aktuellen Datum auf dem Gutschein eintragen, und die Bankverbindung.


d.) Nun überweisen Sie auf unser Geschäftskonto unter Angabe der Registrierungsnummer den Preis der Dienstleistung oder des Gutscheinbetrages.


e.) Schreiben Sie uns eine E-Mail, in der Sie uns mitteilen, dass Sie den Betrag überwiesen haben, damit wir Ihnen den Geldeingang bestätigen und Ihnen die Widerrufsbelehrung  und AGB in Textform zuschicken können.


f.) Anmerkung: Der Gutschein kann von Ihnen natürlich schon vor Eingang des Geldes verschenkt werden, kann jedoch erst nach Gutschrift der Überweisung auf unserem Konto eingelöst werden.


g.) Alternativ: wenn Sie wünschen, dass der Gutschein von uns ausgestellt und Ihnen per Post zugesandt wird (nur möglich innerhalb Deutschland), geben Sie diesen Wunsch bei Ihrer Bestellung an, überweisen das Geld wie oben bei Punkt 2.4 c-e) angegeben und wir senden Ihnen den Gutschein per Post zu, sobald die Überweisung bei uns eingegangen ist.


2.5 Bei Lieferungsverzögerungen, wie beispielsweise durch höhere Gewalt, Verkehrsstörungen und Verfügungen von hoher Hand, sowie sonstigen von uns nicht zu vertretenden Ereignissen, kann kein Schadensersatzanspruch gegen uns erhoben werden.


3. Zahlung
3.1 Alle angegebenen Preise sind Endpreise, die die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 19% beinhalten.


3.2 Zahlung erfolgt per Vorkasse.
(Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis nach Vertragsschluss unverzüglich per Überweisungen auf unser Konto zu zahlen.)
Bei Zahlung per Vorkasse erhalten Sie von uns telefonisch oder per E-mail die genauen Rechnungsdaten. Bitte geben Sie deshalb unbedingt Ihre E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer bei der Bestellung mit an, damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung als Verwendungszweck die Registrierungsnummer an, die Sie von uns telefonisch oder per E-mail erhalten haben, damit wir Ihren Zahlungseingang der Gutscheinbestellung zuordnen können.


3.3 Bis zur vollständigen Bezahlung besteht noch keine Berechtigung, den Gutschein einzulösen. Erst mit der vollständigen Bezahlung und Gutschrift auf unserem Konto erhält der Gutschein seine Gültigkeit (Eigentumsvorbehalt nach §§158, 449 BGB).

 

4. Widerrufsbelehrung

4.1 Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 Nr.4 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

JUNGBRUNNEN
Stephanie Kuhlmann
Kaiserdamm 8
14057 Berlin
www.jungbrunnen-berlin.de
E-Mail: info@jungbrunnen-berlin.de

4.2 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

4.3 Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

 


5. Copyright
Alle dargestellten Fremdlogos, Bilder und Grafiken sind Eigentum der entsprechenden Firmen und unterliegen dem Copyright der entsprechenden Lizenzgeber. Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos, Texte, Berichte, Scripte und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen von uns sind oder von uns aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne unser Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden. Alle Rechte vorbehalten.


6. Sonstiges
Wir übernehmen keine Gewähr für die ständige Verfügbarkeit der offerierten resp. bestellten Behandlungen des Gutscheins, insbesondere wenn es sich um zeitlich begrenzte Saison-Angebote handelt. Wir behalten uns vor, einzelne Leistungen aus dem Programm zu streichen. In diesem Fall werden wir in Absprache mit dem zu behandelnden Kunden eine in Art und Umfang entsprechend gleichwertige Behandlung anbieten. Ein Schadensersatzanspruch wegen nicht mehr lieferbarer Behandlungen kann nicht gegen uns geltend gemacht werden


7. Links auf unseren Seiten
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Hiermit distanzieren wir uns deshalb ausdrücklich von allen Inhalten sämtlicher gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Internetseiten angebrachten Links.


8. Gültigkeit der AGB
Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops anerkannt. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, aus welchem Grund auch immer, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.